Geschichte des Verbandes

Der TVJE wurde am 06.05.1997 als eigenständiger Verband gegründet. Die Initiative ging vom Thüringer Bauernverband (TBV) und Grundeigentümern aus. Erster und langjähriger Vorsitzender war Helmut Hercher aus Leutnitz im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, 2012 übernahm Peter Leicht aus Schleusingen im Landkreis Hildburghausen die Präsidentschaft. Dem Präsidium gehören Vertreter aus den Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbezirken an. Geschäftsführer ist seit Verbandsgründung Detlef Sommer. Waren es bei der Verbandsgründung sieben Mitglieder, sind es inzwischen 907. Jährlich erreichen wir einen Mitgliederzuwachs um etwa 50 Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbezirkinhaber.

 

Geschichte zum deutschen Jagdrecht

Bis zum 12. Jahrhundert war die freie Jagd in unseren Wäldern möglich

Es entstanden die ersten Bannforsten

Bis 1848 war ausschließlich dem Adel die Jagd vorbehalten

Deutsche Nationalversammlung in der Frankfurter Paulskirche um 1848

Bild1 Bild2

Verfassung des deutschen Reiches vom 28. März 1849 Artikel IX.

§ 164 Das „Eigentum“ ist unverletzlich

§ 169 im Grundeigentum liegt die Berechtigung zur Jagd auf eigenem Grund und Boden

Die Thüringer Jagdordnung vom 27. April 1926, Vorläufer des Reichsjagdgesetzes.

Hier wurde zum ersten Mal die

  • Hegepflicht benannt
  • Benennung der bejagbaren Wildarten
  • Wildschadensregelung, Feld und Wald
  • Jagdzeiten
  • Verpachtung und
  • Jagdbezirke